Wirtschaftsmission im Rahmen der ADVANTAGE AUSTRIA


Um die Zusammenhänge der Lieferketten besser zu verstehen und neue Geschäftskontakte zu knüpfen, war unser Sales und Key Account Ass Michael Kronheim auf 2-tägiger Wirtschaftsmission im Rahmen der ADVANTAGE AUSTRIA.

Die Veranstaltungen im Hafen Rijeka und im Port of Koper (Luka Koper) waren top vorbereitet, äußerst professionell durchgeführt und werden den Teilnehmern mit Sicherheit positiv in Erinnerung bleiben.

Nicht zuletzt durch die regionalen Köstlichkeiten ;)


Neben den Besichtigungen der beiden Hafenanlagen waren auch die „Social-Networking“ Veranstaltungen eine befruchtende Möglichkeit, das unternehmerische Netzwerk zu erweitern und neue Kontakte zu knüpfen – sowohl zu österreichischen als auch zu kroatischen und slowenischen Unternehmen und Interessensvertretungen (Robert Rakar).


Die beiden Häfen bieten Potenziale für den Import und die Lagerung von Südfrüchten und werden permanent erweitert und ausgebaut, wobei vor allem in Koper die Lebensmittelgewinnung in den Fokus gerückt wird.

Übrigens: Der österreichische Markt ist mit ca. 40% Warenanteil der größte Partner in Koper!


FAZIT: Slowenien und Kroatien sind, was den Gemüse- und Obstanbau betrifft, potente und potenzielle Regionen und sowohl das Gate zum Balkan als auch in den zentraleuropäischen Raum. Die Digitalisierung per se ist ein Maintopic – sie ist gewünscht und wird benötigt!


Danke an:

Wilhelm Nest (Director, ADVANTAGE AUSTRIA Slovenia and Kosovo)

Ana Mohorič ((Marketing & Public Relations, ADVANTAGE AUSTRIA Slovenia)

Claudia Angermayr (Commercial Attachée at Austrian Embassy in Ljubljana for Slovenia and Kosovo)

Sonja Holocher-Ertl ((Director, ADVANTAGE AUSTRIA Croatia)

Sanja Kulenovic (Specialist Marketing, ADVANTAGE AUSTRIA, Croatia)

Robert Rakar (CEO, Chamber of Commerce and Industry of Primorska)